In unserer  Praxis diagnostizieren und behandeln wir alle chirurgischen und unfallchirurgischen/orthopädischen Erkrankungen.

 

Insbesondere bei Arbeits-, Wege- sowie bei Schul- und Kindergartenunfällen sind wir aufgrund der Zulassung zur Teilnahme am berufgenossenschaftlichen Heilverfahren Ihr erster Ansprechpartner in Anklam. 

 

In der Diagnostik steht uns mit dem digitalen Röntgen (Direktradiographie) modernste und somit wenig strahlenbelastende Technik zur Verfügung.

 

Kleinere chirurgische Operationen ohne die Notwendigkeit einer Vollnarkose sowie den gößten Teil unserer Sprechstunden führen wir in unserer Praxis in Anklam durch.

 praxisanklam

 

Alle ambulanten operativen Eingriffe mit Vollnarkose finden in unserem Operationszentrum in Greifswald am Dienstag- und Donnerstagvormittag statt.  Hier besteht an diesen Tagen zwischen 7.00 und 8.00 Uhr die Möglichkeit der Sprechstunde.

 

 opgreifswald opzentrum

 

Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer operativen Tätigkeit ist die arthroskopische Behandlung von Verletzungen und degenerativen Veränderungen am Knie- und Schultergelenk. Bei dieser minimalinvasiven Operation wird eine Kamera in das entsprechende Gelenk eingeführt und über einen weiteren kleinen Schnitt erfolgt dann die entsprechende Therapie.

 
Arthroskopische Chirurgie der Schulter 

  • Verletzungen und Erkrankungen der Rotatorenmanschette
  • Instabilität des Schultergelenkes nach Verrenkung
  • Impingement (Engesyndrom)
  • Veränderungen am Schultereck-Gelenk und an der langen Bicepssehne

 

Arthroskopische Chirurgie des Knigelenkes

  • Meniskusverletzungen (Entfernung, Naht, Transplantation)
  • Verletzungen des vorderen und hinteren Kreuzbandes
  • Knorpelverletzungen und Arthrose incl. autologer Chondrozytentransplantation
  • Verletzungen des Halteapparates der Kniescheibe
 
Weitere operative Schwerpunkte der ambulanten Chirurgie stellen die Einriffe an der Hand, an der Körperoberfläche sowie kleinere unfallchirurgische Operationen dar.
 
 
Handchirurgie
  • Schnellender Finger/Daumen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Mb. Dupuytren (Verhärtung des Hohlhandbindegewebes)
  • Schnittwunden mit Sehnenverletzungen
 
Chirurgie der Körperoberfläche
  • Hauttumoren/Warzen
  • Atherome (Grützbeutel)
  • Lipome (Fettgewebsgeschwülste)
  • Ganglion (Überbein) 
  • Bursektomie
  • septische Chirurgie (Abszesse, Phlegmone, Finger- und Zehenvereiterungen)

 

Unfallchirurgie

  • Metallentfernung nach operativer Frakturversorgung
  • Reposition von Gelenkverrenkungen
  • Reposition von Frakturen